Thomas Fartmann | Biodiversität und Landschaftsökologie

Lisa Holtmann

Curriculum vitae


seit 2014

Promotionsstudium, Abteilung für Biodiversität und Landschaftsökologie, Universität Osnabrück, Promotionsthema: Regenrückhaltebecken im Siedlungsbereich — Biodiversität, Sukzessionsmuster und nachhaltiges Management (Förderung: Promotionsstipendium der DBU)

seit 2014

Aushilfskraft bei der Enveco GmbH, Münster

2014

Schwangerschaftsvertretung bei der WWK Partnerschaft für Umweltplanung, Warendorf

2012

Auslandsstudium am University College Cork (Irland)

2010-2013

Studium der Landschaftsökologie (M.Sc.) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Titel der Masterarbeit: Climate change overcompensates impacts of land-use change on grassland Orthoptera

2007-2010

Studium des Ecological Impact Assessment (Ökologische Folgenforschung) (B.Sc.) an der Universität Koblenz-Landau, Titel der Bachelorarbeit: Untersuchungen zum Biomassezuwachs ausgewählter Baumarten in einem 25 Jahre alten Agroforstsystem in Ruanda

2006-2007

Freiwilliges ökologisches Jahr, Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz Tecklenburger Land e.V., Tecklenburg

Forschung

Publikationen

  • Holtmann, L., Philipp, K., Becke, C. & T. Fartmann (2017): Effects of habitat and landscape quality on amphibian assemblages of urban stormwater ponds. Urban Ecosystems. doi: 10.1007/s11252-017-0677-y




  • Interessen

  • Einfluss von Klima- und Landnutzungswandel auf Biodiversität
  • Wechselwirkungen zwischen Pflanzen und Tieren
  • Gewässerökologie
  • Ökologie von Libellen, Heuschrecken, Amphibien und Vögeln


  • Projekte

  • Biotopverbund als Klimaanpassungs-Strategie des Naturschutzes in der Beispielregion Naturpark Diemelsee (Projektförderung: DBU)


  • Tagungsbeiträge

  • Holtmann, L. & T. Fartmann: Amphibien in Regenrückhaltebecken - Einflussgrößen und Implikationen für den Naturschutz. Jahrestagung des Arbeitskreises Amphibien und Reptilien in Nordrhein-Westfalen, Recklinghausen (11/2017).

  • Holtmann, L., Brüggeshemke, J., Juchem, M. & T. Fartmann: Libellendiversität an Regenrückhaltebecken – Einflussgrößen und Implikationen für den Naturschutz. Jahrestreffen des Arbeitskreises Libellen Nordrhein-Westfalen, Recklinghausen (04/2016).

  • Holtmann, L., Brüggeshemke, J., Juchem, M. & T. Fartmann: Libellendiversität an Regenrückhaltebecken – Einflussgrößen und Implikationen für den Naturschutz. 35. Jahrestagung der Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen (GdO), Mainz (03/2016).

  • Holtmann, L., Poniatowski, D. & T. Fartmann (2014): Heuschrecken im Offenland: Der Klimawandel überkompensiert die negativen Effekte des Landnutzungswandels. 13. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopterologie (DGfO), Salzburg.


  • Lehre

    Betreute Abschlussarbeiten

  • Kerler, K. (2016): Stormwater ponds as important habitat for endangered plant species in Münster, North Rhine-Westphalia. Bachelorarbeit

  • Wolfgart, L. (2016): Der Beitrag von Regenrückhaltebecken zur Erhaltung der floristischen Diversität in Städten. Bachelorarbeit

  • Brüggeshemke, J. (2015): Habitatqualität und Landschaftsstruktur bestimmen die Diversität von Libellengemeinschaften an Regenrückhaltebecken in Städten. Bachelorarbeit
  • Juchem, M. (2015): Stormwater ponds promote Odonata diversity in urban areas. Bachelorarbeit
  • Zacharias, C. (2015): Flooding events cause severe declines of amphibian populations at stormwater ponds. Bachelorarbeit
  • Becke, C. (2014): Regenrückhaltebecken – Refugien für Amphibien im Siedlungsbereich. Bachelorarbeit
  • Philipp, K. (2014): Stormwater ponds as important habitats for amphibians in urban areas. Bachelorarbeit
  • 

    M.Sc. Landsch.-ökol. Lisa Holtmann

    Lisa Holtmann

    Universität Osnabrück

    Abteilung für Biodiversität und
    Landschaftsökologie

    Barbarastraße 11
    49076 Osnabrück

    Telefon +49(0)251-53470068
    E-Mail liholtmann(at)uos.de